17
Jun
09

Arbeitsauftrag Woche 11

Und schon ist sie wieder vorbei, die schöne Zeit des Nichtstuns. 😉

Hier ist der neue Arbeitsauftrag:

DEADLINE:  nächste Woche Dienstag, 23.6.!

Ihr entscheidet innerhalb eurer Gruppe, mit welcher der beiden Aufgabenkomplexe ihr euch beschäftigen wollt. Entweder ihr entscheidet euch für die Aufgabe zum Grundschulnetz – das ist evtl. für Schüler bis ca. Klassenstufe 6 interessant, oder aber für eine Aufgabe zur Wikiversity (eher Sek II, Berufsschule).  Erinnerung: eine allgemeine Linkliste zu Wikis findet ihr bei der Aufgabe zur Seminarwoche 8/9.

Arbeitsauftrag Grundschulnetz/Grundschulwiki

Ziel ist es, das Grundschulnetz kennen zu lernen und Ideen zu entwickeln, wie Wikis im Ethikunterricht sinnvoll eingesetzt werden können.

  • Informiert euch zu den Zielen sowie den einzelnen Bestandteilen des Grundschulnetzes. Verfasst dazu einen Blogartikel im Gruppenweblog.
  • Entwerft einen Arbeitsauftrag, der Grundschüler an das Grundschulwiki heranführt und eine Anleitung zum Schreiben von Wikibeiträgen zu philosophischen Begriffen bzw. Methoden (Lehrplanbezug) gibt.
  • Schreibt eure Arbeitsergebnisse in einen Artikel im Gruppenweblog nieder und fügt sie ebenso in die Seite “Wikis im Ethikunterricht” ein.

Zum Stöbern: Literaturtipps und Materialien zur Aufgabe im Grundschulnetz

Grundschulnetz

Grundschulwiki

Süddeutsche Zeitung über “Wikipedia für Schüler”: Die Welt ist einfach

Lehrer-online: Wikis in der Grundschule

Arbeitsauftrag Wikiversity

Ziel ist es, einen Einblick in die Wikiversity zu bekommen sowie einen Einsatz im Ethikunterricht zu planen.

  • Informiert euch über Ziele, Anliegen, bestehenden Zusammenarbeiten mit Schulen und Organisationsstruktur (wer fällt Entscheidungen, wie wird mit Trolls umgegangen, etc.) der Wikiversity. Verfasst dazu einen Weblogartikel in eurem Gruppenweblog.
  • Erstellt in der Gruppe einen Kurs/Projektvorschlag zu einem Lehrplanthema (Sek II oder Berufsschule/Ethik/Sachsen) für die Wikiversity.
  • Verfasst dazu einen Artikel im Gruppenweblog und stellt entweder eure Ergebnisse in der Wikiversity vor oder fügt sie in die ZUM-Wiki-Seite “Wikis im Ethikunterricht” ein (gern auch beides).

Zum Stöbern: Literaturtipps und Materialien zur Aufgabe in der Wikiversity

Wikiversity

Wikiversity: Schule

Wikibooks: Sei doch vernünftig – ein Crashkurs

Wikiversity Fachbereich: Philosophie, darin insbesondere Praxen der Gerechtigkeit

Außerdem sollen diejenigen, die dies noch nicht getan haben, ihren Beitrag zum Zum-Wiki (Wikis im Ethikunterricht) leisten, den eigenen Lernprozess reflektieren und fleißig in den anderen Blogs kommentieren.

Die Diskussion zur Themenwahl in dieser Woche und zur Organisation der Aufgaben findet wie immer >>HIER!<< statt. 🙂

29
Mai
09

Arbeitsauftrag Woche 8/9

Aufgaben zu Wikipedia:

  • Bewerte diese Richtlinien und Maßnahmen.
  • Fasse Deine Schlussfolgerungen im dafür vorgesehenen Gesprächsfaden zu Wikipedia im Forum thesenhaft zusammen:
  1. In welchem Maße ist Wikipedia zur Informationsrecherche (v. a. im schulischen Rahmen) geeignet?
  2. Welche Potenzen hat diese Enzyklopädie?
  3. Welche Grenzen hat diese Enzyklopädie?

Arbeitsaufträge im ZUM-Wiki:

  • Melde dich im ZUM-Wiki an und lege deine Benutzerseite an. (Es sollte mindestens darauf stehen, dass du an diesem Seminar teilnimmst, sowie deine Weblogadresse. Ansonsten: spiel ein wenig mit den Möglichkeiten – du kannst nichts kaputt machen!! – diesen Satz sollten wir am Ende des Seminars am besten auf irgendwelche T-Shirts drucken lassen ;) )
  • Informiere dich über Anliegen und Regeln im ZUM-Wiki (insbesondere im Unterschied zur Wikipedia).
  • Brainstorming: Wie können Wikis im Ethik- und Philosophieunterricht nutzbringend eingesetzt werden? Bearbeite mindestens 1 Mal qualitativ* den Artikel “Wikis im Ethikunterricht“. (Gehe dabei vom sächsischen Lehrplan aus.)
  • Freiwillig: Ergänze/erstelle weitere Wikiseiten im ZUM-Wiki.

*qualitativ meint: nicht nur Rechtschreibfehler verbessern.

Zum Stöbern: Literaturtipps und Materialien

Eric Eggerts Präsentation: Web 2.0 im Unterricht

Wikis – Anschlagseiten im Netz

Wikis und die starken Texte: Schreibprojekte im Wiki

ZUM-Wiki, über das ZUM-Wiki, Ethik-Seiten im ZUM-Wiki

Im ZUM-Wiki gibt es zahlreiche Hilfestellungen, wählt selbst aus, was euch weiterhilft und nützt: allgemeine Hilfe, Führerschein, Erste Schritte, Spickzettel für Wiki-Syntax, Arbeiten im ZUM-Wiki: eine ausführliche Anleitung (Lernpfade erstmal links liegen lassen, dazu kommen wir später), Kurzinfos für Benutzerseiten.

Donat Schmidt: Nicht mehr zu Fuß – Über den Gebrauch des Mediums Computer im Philosophie- und Ethikunterricht. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 2/ 2008. Hannover, Siebert, 2008.

Mandy Schütze: Ethikunterricht im web 2.0 – Wikis und Weblogs optimal eingesetzt. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 2/ 2008. Hannover, Siebert, 2008.

20
Mai
09

Woche 7: Arbeitsauftrag

Hey Leute… also diese Woche dreht sich alles um das Thema „Zusammenarbeit“ und das ganz besonders im Lehrerberuf. Hierzu werden wir 2 Netzwerke im Internet unter die Lupe nehmen.

Wir haben dabei 3 Aufgaben zu bewältigen:

1. Bevor wie uns die genannten Links genauer zur Brust nehmen, sollen wir uns – brainstormartig – damit auseinandersetze, was wir uns unter einer    sogenannten Lehrer – Community vorstellen.

–> das macht ja nicht wirklich viel Arbeit, so dass das eigentlich JEDER selber unter der Rubrik Diskussion machen kann.

2. jetzt schauen wir uns beide Plattformen genauer an:

http://maschendraht.mixxt.de/

http://unity.zum.de/

anschließend vergleichen WIR beide Seiten mit unseren Erwartungen. Da ist also wiederum JEDER gefragt. vielleicht könnte jeder so eine Art Tabelle oder so mit „Gemeinsamkeiten“ und „Unterschieden“ erstellen. Dieser Vergleich soll sich nach unseren ERWARTUNGEN richten; dh. wir sollen nicht beide Seite miteinander vergleichen.

3. JEDER wiederum soll sich an 2 Diskussionen auf einer der beiden Seiten beteiligen ODER sich an einer Diskussion 2mal mit zeitlichen Abständen beteiligen (macht ja auch Sinn). 🙂 Wer sich traut und lustig ist, hat auch die Möglichkeit selbst eine Diskussion zu starten, das erfordert aber eine Registrierung…

abschließend sollen wir die Links mit unseren Beiträgen in unseren Weblogs veröffentlichen.

Wie sich aus den Aufgaben ablesen lässt, sind die Aufgaben 1 und 2 welche, die zwar jeder selbst machen muss, die aber eine Interaktion innerhalb der Gruppe bedürfen. Aufgabe 3 hingegen müssen „nur“ koordiniert werden, da beide Plattformen betrachtet werden sollen.

DEADLINE ist übrigens spätestens der 26.05.2009!!!

schaut euch auch noch diesen Link an:

http://wiki.zum.de/Netzsensibilit%C3%A4t

13
Mai
09

Woche 6: Arbeitsauftrag

Wie ihr dem Seminarblog (http://philoweb.wordpress.com/2009/05/13/seminarwoche-6/) entnehmen könnt, gibt es wieder neue Aufgaben für uns.

Thema: Urheberrecht und Datenschutz

Aufgabe: Erstellt einen Übersichtsartikel für ein unterichtsbegleitendes Weblog, in dem die für Schüler relevanten Fakten zum Urheberrecht und zum Medienrecht sowie Tipps zum Datenschutz (Nicknames und Co) vermittelt werden.

Zeit: Dienstag, 19. Mai

Wie immer reflektiert jeder außerdem seinen eigenen Lernfortschritt und kommentiert sein Partnerblog.

Literatur (mit der sich jeder intensiv auseinandersetzen soll):

Homepage des Medienpädagogischen Zentrums (-> Material -> Urheberrecht und Datenschutz in der Schule; das nötige Passwort findet ihr im Forum)

http://educamp.mixxt.de/networks/forum/thread.11064:1

https://www.klicksafe.de/cms/upload/user-data/pdf/klicksafe_Materialien/Baustein_5.pdf

—————————————————————————————————————-

Ich schlage vor, dass sich JEDER mit der angegebenen Literatur befasst und dann Ideen zur Erstellung des Artikels einbringt. Eine Arbeitsteilung halte ich hier nicht für sinnvoll, da wir ruhig ein bisschen diskutieren und uns gegenseitig ergänzen können. Wichtig ist nur, dass sich dann wirklich jeder beteiligt.

Wir könnten die Literatur auch untereinander aufteilen, nur denke ich, dass dies dann sehr unausgewogen wäre (das, was sich hinter dem letzten Link verbirgt, ist sehr umfangreich).

Würdet ihr es schaffen, bis Samstag 16 Uhr zu lesen und eure Erkenntnisse dann in der Diskussion zu sammeln? Dann hätten wir noch genug Zeit, diese zu besprechen und zu einem Artikel zusammenzufassen.

Anregungen/Kritik zum Ablauf könnt ihr gern hier im Kommentarbereich hinterlassen. Themenspezifische Dinge kommen in den Diskussionspunkt unter „Woche 6).

🙂

08
Mai
09

Arbeitsteilung Woche 5

1. Plagiat-Übung (bis Sonntag)

  • hier die Plagiate, welche bearbeitet werden (Jedes von allen! die Namen dahinter geben an, wer am Ende eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse schreibt > bis Mittwoch):
  • bitte postet eure Erfahrungen zu jeder Übung auf die dafür erstellten Seiten/Unterseiten

2. Informationen sammeln für Arbeitsblatt (bis Montag)

  • xgoetzx und xisoiax: arbeitet weiter an der Checkliste! (xisoiax hat da schon tolle Vorschläge gebracht!)
  • die anderen 3: denkt euch jeder eine Übung aus, wie man den Schülern die Informationssuche näher bringen kann!
  • Zusammenstellung des Arbeitsblattes würde ich dann machen (wenn Montag alle Informationen da sind, bin ich Dienstag damit fertig).

3. Plagiate: Maßnahmen und Umgang (bis Dienstag)

  • Postet eure Vorschläge auf die dazu erstellte Seite
  • eine Zusammenfassung/ein Endergebnis (falls möglich) sollte am Mittwoch folgen

Fragen?? Wenn nicht, dann GO-GO-GO!

05
Mai
09

Arbeitsauftrag Woche 5

So, hier ist kurzgefasst der Arbeitsauftrag für diese Woche. Ausführlich auf der Philoweb-Seite nachzulesen:

  • Aufgaben 2-5 aus Woche 4 nachholen! (falls noch nicht geschehen)
Aspekte dieser Woche:
  1. Bewertung der recherchierten Informationen
  2. Umgang des Lehrers mit Plagiaten

Zeit:

bis Mittwoch, 13. Mai

Genaue Aufgaben:

  • allgemein:
    • Lern(miß)erfolge im eigenen Weblog festhalten
    • Partnergruppen Feedback erteilen
  • zur Informationsbewertung:
    • Ziel: Einblick in wesentliche Aspekte der Informationsbewertung gewinnen; didaktische Materialien zur Vermittlung dieser Aspekte entwickeln
    • Erstellt ein Arbeitsblatt oder – noch besser – eine Webquest, mit dem bzw. mit der Schülern eurer Schulart(en) zu einer kritischen Prüfung der Informationen von Webseiten angeleitet werden und diese üben können! (Ich wäre diesmal für ein Arbeitsblatt. Auch das will erstmal gut gestaltet sein!)
  • Umgang mit Plagiaten:
    • Ziel: Hilfestellungen zum Umgang mit mutmaßlichen Plagiaten geben
    • Informiert euch über „Hinweise auf mögliche Plagiate“ und „Plagiate aus dem Internet“: http://www.teachsam.de/arb/internet/WWW/arb_www_2_5.htm!
    • Wählt je 5 der vorliegenden Textbeispiele aus und prüft eure Kompetenzen im Aufspüren von Plagiaten: http://plagiat.fhtw-berlin.de/ff/uebung/start!
    • Positioniert euch in einem Blogpost zu pädagogischen Maßnahmen im Umgang mit Plagiaten: Was sind die sinnvollsten Maßnahmen? (Beispiele gibt es im Volltext. Vielleicht schaffen wir es, ja eine Art Matrix zu erstellen, bzw. Liste, was die „beste“/“schlechteste“ Maßnahme ist?!)

Literatur und Material:
Auf geht’s!!
02
Mai
09

Auswertung Woche 3

Die Dozenten über unser WebQuest:

„Auch die Arbeitsergebnisse dieser Woche sind sehr gelungen. Hier eine kleine Nachlese:
Gruppe 1 hat eine Webquest zum Hinduismus erstellt.
Eine wunderbare Arbeit: gute Auswahl der Quellen, sehr schöne Grundidee, klasse Startseite und Einleitungstext, interessante Bilder. Toll durchdacht.
Einige Hinweise mögen wir an dieser Stelle dennoch geben: Das Niveau ist für die anvisierte Klassenstufe (9) recht hoch. Der Umgang mit PP ist wichtig, aber kann nur bedingt vorausgesetzt werden. Die Zahl der Quellen ist sehr hoch (weniger ist mehr) und tlw. sind die Ressourcen doch recht voraussetzungsreich. Eine nicht ganz so leichte Übung: Aufgaben präziser formulieren. Die Ressourcen könnten evtl. direkt den Themen zugeordnet werden (ggf. auch Pflichtartikel für alle und dann themenspezifische Ressourcen). Das sind aber alles Kleinigkeiten.
Insgesamt: KLASSE!! Stark, was ihr in der kurzen Zeit hinbekommen habt. Weiter so! (gogogo)“

Ganzen Artikel findet ihr HIER!